Photobucket


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Der Antrag
  Hotelzimmer gewünscht?
  Infos zum Tag unseres Lebens
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Standesamt BO-Weitmar
   Anfahrt zur Kirche
   Schulenburg - hier steigt die Party

http://myblog.de/gsm-wedding

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

..wir haben zum Planungsbeginn schon heimlich Ringe ausgesucht (ja - vor dem Antrag und ohne, dass ihr es gemerkt hättet *muahahaa*). Und zwar, weil wir gerne als Verlobungsringe schon unsere Hochzeitsringe haben wollten. Natürlich erst einmal ganz schlicht - zur Hochzeit sollten sie dann aufgearbeitet werden, graviert etc.

Nun - so lagen die Ringe schon die ganze Zeit in Thomas Nachttischschublade und wir haben durchaus ab und an mal geguckt, wie die so aussehen Aber Christina hatte keinen Schimmer wann der Antrag kommen sollte. So wirklcih gar keinen. Zumal wir hatten schon unseren Urlaub gebucht für Herbst 2007 und uns schon auf unsere USA-Runde gefreut haben.  Naja - und Christina dachte daher, dass es mit Sicherheit erst nach dem Urlaub sein würde. Immerhin wäre es vor dem Urlaub noch knapp geworden für eine Verlobung und mitnehmen hätte er sie auch nicht können (Zoll etc). Ma denkt sich ja nix....

  

Am 19.06.07( Zu der Zeit hab ich ja noch in der Küche im Johannes-Stift gearbeitet, Um 15 Uhr war an dem Tag mein Dienst zu Ende) hatte Anni Christina dann zum einkaufen „gebucht“ nach Christinas Arbeit – zumindest dachte Christina das. Stattdessen wartete Thomas vor der Tür, er habe mit Anni schon abgesprochen, dass er Christina abholt und mitnimmt. Mhh...grübelnd fragte Christina, ob er nicht einen wichtigen Termin in Dülmen habe. Der habe sich verschoben...und da das Wetter so toll wäre, hätte er gedacht, er holt Christina ab und wir fliegen eine Runde – Borkenberge (Flugplatz) ist ja eh in der Nähe von Dülmen. Er habe mit meiner Mama schon gesprochen, sie wäre einverstanden, wenn er mich mitnimmt. Christina war skeptisch....und schwebte zwischen „Heute also passiert es!“ und tiefer Skepsis.....

Wir sind also raus zum Flugplatz ....ab in den Flieger und Tommy meint  „Wohin fliegen wir denn? Ach - Lass einfach mal ne Runde nach Bochum fliegen! Ok?“. Gesagt getan....ne Runde über der eigenen Stadt dreht man ja gerne immer mal... Zwischendurch meinte er zu Christina, sie solle mal mit aufpassen ob noch andere Flieger unterwegs sind – nichts ungewöhnliches im Sichtflug, aber Christina war schon total nervös und überzeugt, da müsse jetzt n Herz aufm Boden sein oder so *lach* War natürlich nicht, aber ich war sooo hibbelig... mit jeder Flugmeile war ich siche-rer er würde fragen.

Und genau über unserem Stadtteil knackte dann das Funkgerät....Bärbel und Ernst-Bernd .. "Alpha Oscar - hier Sierra Mike... Kann man schon?“ – Christina total verwirrt. Thomas "Ne - noch nicht“ ... und dann hat Tommy gefragt ...400m über unserem Stadtteil (logischerweise nicht auf Knien ) ...... So haben wir uns ganz hoch oben und im wahrsten Sinne des Wortes im 7.Himmel unsere Verlobungsringe angesteckt. Auch wenn Thomas so nervös war, dass er Christina die erstmal nur in die Hand gedrückt hat nach dem Motto "Da - n Ring" Als ob sie sich ihn selst anstecken sollte.. *lol* Aber damit wusste Christina dann sicher was los war und es war sooo schön.

Naja -- wir haben dann Bärbel und Ernst-Bernd angefunkt, haben über ihnen gekreist und sie haben gewunken ... haben wir nur leider nicht gesehen Aber sie hatten wir ja am Funkgerät. Dann sind wir über die Markstraße zu Anni und Dieter geflogen...die waren ja auch schon längst eingeweiht und standen auf dem Balkon, wo sie mit großen Bettlaken gewunken haben, damit wir sie auch sehen Und wir saßen da im Flieger und kam aus dem Grinsen nicht mehr heraus.... (so nebenbei bemerkt: die Nachbarn haben sie sicher für blöd gehalten... *hahahaaa*)

Zurück am Flugplatz, haben wir als erstes dem örtlichen Fluglehrer und Mechaniker überrascht -er ist ein Freund der Familie und er hat sich sooo gefreut für uns
Danach ging's als erstes zu Gausmanns....ein Sektchen trinken und nun endlich "DU" sagen dürfen....dann wurden wir zum Essen gebracht. Tommy hatte schon einen Tisch im Strätlingshof reserviert, der passend zum Anlass auch geschmückt und leicht separiert war - Thomas wusste ja vorher nicht, ob das Wetter gut sein würde und wir überhaupt fliegen können würden. Aber es passte ja hervorragend NAch dem Essen ging es dann zu Meyers und dort noch mehr Sekt trinken - und auch dort gab es jetzt das Du ... *lol* Vorher wäre es mir ja aufgefallen...

Tja -- und dann ging's am nächsten Tag los ... versuchen noch alle in der Familie abzuklappern....denn der Antrag kam am Mittwoch, Samstag sind wir in die USA geflogen. Daher haben wir die Verlobung auch in der Zeitung bekannt gegeben...nur sollten die ganz engen Freunde + die Familie es nicht gerade aus der Zeitung erfahren Aber das wißt ihr ja! War ne ganz schöne Überraschung für alle glaube ich....  Es hat nieeemand damit gerechnet - und unsrer Eltern, die ja wussten, dass und wann der Antrag kommen sollte, haben auch super dicht gehalten.

 Na und den Rest der Geschichte kennt ihr ja .... 

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung